Hausarztvermittlungsfall

14. Januar 2023

Sehr geehrte PatientInnen!

Der Hausarztvermittlungsfall dient dazu Patienten mit akut behandlungsbedürftigen Erkrankungen kurzfristig in der fachärztlichen Versorgung vorzustellen. Der persönliche Kontakt zu Ihrem Hausarzt ist Voraussetzung für einen Hausarztvermittlungsfall.

Auf Wunsch eines Facharztes ist der Hausarztvermittlungsfall nicht möglich!

Selbstverständlich stellen wir eine Überweisung mit dem entsprechenden Zusatz aus, wenn eine Vorstellung in unserer Sprechstunde erfolgte und eine akut behandlungsbedürftige Erkrankung diagnostiziert wurde. Ihr behandelnder Hausarzt bespricht mit Ihnen, ob ein subakuter Notfall (Termin innerhalb von 4 Tagen) – ein sehr dringender Fall (Termin innerhalb von 5 -14 Tagen) oder ein dringender Fall (Termin innerhalb von 15 -35 Tagen) vorliegt. Unser Team wird dann für Sie einen Termin organisieren. Bitte halten Sie diesen Termin unbedingt ein!

Sowohl wir Hausärzte, als auch die Fachärzte erhalten durch den Hausarztvermittlungsfall mehr Geld. Der Verwaltungsaufwand in den Hausarztpraxen ist durch dieses Geld gerade so gedeckt.

Ihr Praxisteam